Kongress „Zukunft der Arbeit“

Dokumentation
40 Minuten
2010

https://www.youtube.com/watch?v=9Fqh11PAlIQ

Vom 24.6. bis zum 27.6.2010 fand in Bochum der Kongress „Zukunft der Arbeit“ statt – mit Referenten wie Götz Werner, Frithjof Bergmann, Johannes Stüttgen und vielen anderen. Aus der filmischen Begleitung ist eine 40-minütige Dokumentation entstanden, die zentrale Gedanken und Erlebnisse darstellt.

Aus der Ankündigung der Tagung:
Es ist längst kein Geheimnis mehr: Uns geht die Arbeit aus. Es gibt also viel zu tun! Was wir benötigen, ist ein neues Verständnis von Arbeit und Einkommen, von Beruf und Berufung.
Wie entsteht eine Wirtschafts- und Sozialethik, durch die der Mensch die Erde, auch für zukünftige Generationen, lebenswerter macht? Wie verändern sich schon heute Unternehmen und wie sieht eine Organisation der Zukunft aus? Wie verhält sich Arbeit und Menschenwürde zueinander, bei uns in Europa und in ärmeren Ländern weltweit? Was haben einzelne Menschen auf diesen Gebieten bereits geleistet? Können wir uns gegenseitig anregen, das zu tun, was wirklich zu tun ist?
Der Kongress „Zukunft der Arbeit – Karma des Berufs“ will Arbeitsrichtungen und Praxisfelder aufzeigen, diskutieren und Mut machen, auch neue, unkonventionelle Wege einzuschlagen. Dabei geht es sowohl um spirituelle Grundlagen, als auch um eine gesellschaftlich relevante Praxis.
Die Tagung wurde veranstaltet von der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland.